Aktuelles

Erste Ergebisse der Langzeit-Resveratrol-Studie mit Veri-te™ veröffentlicht

Viele veröffentlichte Forschungsergebnisse und klinischen Daten legen nahe, dass Resveratrol ein wichtiges Ingredient für gesundes Altern sein kann. Zu dieser Thematik werden diverse Forschungsprojekte mit einem Fokus auf beispielsweise Knochen-, Herz-, Haut- sowie kognitiver Gesundheit mit Veri-te™ Resveratrol durch unseren Partner Evolva unterstützt und publiziert.

Aktuell wird die größte und am längsten laufende Studie ihrer Art mit Veri-te™ Resveratrol durchgeführt. Diese zweijährigen Placobo-kontrollierten, crossover Studie mit dem Titel RESHAW („Unterstützung eines gesunden Alterns bei Frauen mit Resveratrol“) wird von der Universität Newcastle, Australien, mit 125 Probandinnen durchgeführt.  Sie untersucht die Wirkung einer täglichen Resveratrol-Supplementierung auf die Gesundheit  bei Frauen nach der Menopause. Betrachter werden explizieter die Wahrnehmung und die Stimmung , körperliche Funktion und der Verlust der Knochenmineraldichte in Verbindung mit den Wechseljahren. Die Studie wird voraussichtlich Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Evolva freut sich bekannt zu geben, dass die ersten Ergebnisse der RESHAW-Studie bereits von Experten begutachtet und nun in Nutrients veröffentlicht wurden. Der Bericht „Nachhaltiger zerebrovaskulärer und kognitiver Nutzen von Resveratrol bei Frauen nach der Menopause“ ist der erste einer Reihe von erwarteten Veröffentlichungen aus der umfangreichen zweijährigen klinischen RESHAW-Studie mit Veri-te ™ Resveratrol.

Die Autoren fassen diese Studie wie folgt zusammen:
„Unsere Ergebnisse unterstützen die Einführung von Resveratrol als kostengünstige, wirksame Maßnahme, um dem alters- und menopausenbedingten beschleunigten kognitiven Rückgang unserer alternden Bevölkerung entgegenzuwirken. Nachfolgende Veröffentlichungen aus dieser Studie werden über die Auswirkungen von Resveratrol auf die Knochengesundheit, die körperliche Funktion und die Lebensqualität berichten, wodurch Resveratrol gemeinsam als praktikable Maßnahme zur Förderung eines gesunden Alterns bei Frauen etabliert wird. “
Wenn Sie Interesse an den Ergebnissen dieser Studie und den veröffentlichungen haben, lassen wir Ihnen diese gerne zukommen.